AG Bibliotheken privater Hochschulen

im Deutschen Bibliotheksverband (dbv)

Netvibes


Die Universitätsbibliothek der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg ist jetzt auch auf Netvibes präsent und bietet dort ausgesuchte Fachlinks an. Der Bibliothekskatalog ist ebenfalls eingebunden und darüber hinaus gibt es vielfältige Möglichkeiten mit der UB in Kontakt zu treten. Auch die Genderbibliothek Berlin  nutzt Netvibes. Das Tool scheint für Bibliotheken generell nicht neu zu sein, wird aber von deutschen Bibliotheken kaum genutzt, oder irre ich mich? Kennen Sie noch andere Beispiele?

Advertisements

Einsortiert unter:Informationstechnologie, Praxis,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

RSS Berliner Handreichungen zur Bibliotheks- und Informationswissenschaft

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.
%d Bloggern gefällt das: