AG Bibliotheken privater Hochschulen

im Deutschen Bibliotheksverband (dbv)

Fortbildungsveranstaltung in Berlin: Ned Potter on Social Media and Marketing

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir möchten Sie auf eine Interessante Veranstaltung innerhalb der Reihe „Library Lectures“ der Initiative Fortbildung für wissenschaftliche Spezialbibliotheken und verwandte Einrichtungen e.V. hinweisen.

Termin: 29. (13:00 – 17:00) u. 30. (09:30 – 17:15 Uhr) Juni 2017

Teilnehmerzahl:  max. 38 Personen

Kostenbeitrag:  EURO  130,– (early bird-Tarif, bei Anmeldung bis zum 26. Mai 2017), danach: EURO 165,–

Ort:  Presse- und Informationsamt der Bundesregierung, Dorotheenstraße 84,  Raum A 4.019 im 4. Stock, 10117 Berlin

„Social media has become a vital marketing tool for libraries, and all the platforms today are easily accessible and usable for free. We’ll look at the difference between using social media personally and using it on behalf of your library, and the benefits this can bring. .[…]“

„Ned Potter is an Academic Liaison Librarian at the University of York and a trainer for various organisations including the Bodleian and the British Library in the UK, ad PiCS in Australasia.“

Ausführliche Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie auf www.initiativefortbildung.de

Einsortiert unter:Fortbildung, Marketing, , , , ,

Dominoeffekt – wie man Marketing mit alten Zeitschriftenbänden macht …

Das jährliche Treffen der European Business School Librarians‘ Group (EBSLG) ist ein Forum, auf dem immer wieder ungewöhnliche und innovative Projekte präsentiert werden. Gastgeber der diesjährigen Zusammenkunft Anfang Juni war die HSG-Bibliothek der Universität Sankt Gallen, die in dieser Rolle sowohl durch eine erstklassige Organisation wie auch durch zahlreiche äußerst interessante Beiträge brillierte.

Als besonderes „Läckerli“ erwies sich dabei der Bericht über das Buchdomino, das die Bibliothek anläßlich des 25-jährigen Bestehens ihres Bibliotheksgebäudes im Rahmen der 10. Sankt Gallener Museumsnacht am 9. September 2014 veranstaltete:

5337 Bücher und Zeitschriftenbände, aufgereiht zu einer langen Reihe und verschiedenen Motiven unter der großen Glaspyramide über dem Lesesaal, benötigten rund 3,5 Minuten, um fallend einen neuen Weltrekord aufzustellen und der Bibliothek den Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde zu sichern.

Darüber hinaus zeigte die Aktion auf eindrucksvolle Weise, dass gebundene Zeitschriften auch nach dem Erwerb der digitalen Ausgabe als Stars in medialen Marketingkampagnen weiterhin ihren Wert haben können.

Die gesamte Aktion ist als Film über Youtube abrufbar, darüber hinaus erfährt man im Rahmen eines Interviews mit Bibliotheksleiterin Edeltraud Haas in den Mitteilungen der Vereinigung Österreichischer Bibliothekarinnen & Bibliothekare (nein, kein Mißverständnis, und ja, Sankt Gallen liegt in der Schweiz) interessante Details über Planung, Durchführung und Resonanz auf diese in Europa bislang einmaligen Aktion.

Viel Vergnügen beim Zuschauen!

Uwe Böttcher

Einsortiert unter:Marketing, Marketing, Tagungen/Konferenzen/Events

Follow AG Bibliotheken privater Hochschulen on WordPress.com

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Kategorien

RSS Berliner Handreichungen zur Bibliotheks- und Informationswissenschaft

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.