AG Bibliotheken privater Hochschulen

im Deutschen Bibliotheksverband (dbv)

Neues vom E-Reader Markt

Kindle eBook Reader

Kindle eBook Reader

Gebloggt von Jan Tißler: E-Books : Formatkrieg und Kopierschutzärger am Horizont in UPLOAD, 19.8.09

Einsortiert unter:Trends, , , ,

E-Books – Elektronische Bücher. Nutzung und Akzeptanz.

Matschkal, Leo: E-Books – Elektronische Bücher. Nutzung und Akzeptanz. Umfrage an bayerischen Universitäts- und Hochschulbibliotheken (Preprint). LMU München: Bibliothekswesen, 2009

„[…]Bei der Umfrage handelte sich um einen Pretest. Ein optimierter Test mit ähnlichen Fragen wird voraussichtlich in ein bis zwei Jahren wiederholt.
Die Umfrage wurde zeitgleich vom 16.12.2008 bis zum 16.03.2009 in 9 Hochschulbibliotheken, 9 Universitätsbibliotheken und der Bayerischen Staatsbibliothek durchgeführt
.[…]“

Einsortiert unter:Literatur, Studien,

E-Books aus Bibliothekssicht

Kirchgäßner, Adalbert: Was erwarten Bibliotheken von elektronischen Büchern? Bericht vom dritten Bremer E-Buch-Tag. In: Bibliotheksdienst 43 (2009) 7, S. 748-752

Dieser Beitrag skizziert den derzeitigen Diskussionsbedarf zwischen Bibliotheken und Verlagen hinsichtlich Einsatz und Umgang von E-Books in den Bibliotheken. Folgende Themen wurden auf dem Bremer E-Buch-Tag erörtert:

  • gemeinschaftliche Lizenzierung von elektronischen Büchern
  • Nutzerverhalten
  • Erstellung von Nutzungsstatistiken
  • Aggregatoren- und Verlagsplattformen

Zufriedenstellende Lösungen scheint es noch nicht zu geben. Auf Seiten der Bibliotheken sind noch viele Wünsche offen, aber solche und ähnliche Veranstaltungen (z.B. FAK-Konsortialtag) tragen sicherlich dazu bei sowohl das Angebot als auch die Handhabung von E-Books zu optimieren.

Einsortiert unter:Literatur, Praxis,

Buch und E-Book aus Nutzersicht

Das Fernsehen ist in den deutschsprachigen Ländern nach wie vor das beliebteste Medium, gefolgt von Internet und Radio. Zu diesem Ergebnis kommt man in einer im März 2009 durchgeführten ad-hoc Studie, die nun vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels, dem Schweizer Buchhändler- und Verlegerverbandes und dem Hauptverband des Österreichischen Buchhandels vorgelegt wurde.  „Am aufgeschlossensten gegenüber E-Books sind die Österreicher: 45 Prozent denken darüber nach, E-Books zu nutzen, wenn sie sich informieren möchten (zum Vergleich: Deutschland 29 %; Schweiz 38 %).“ Media Perspektiven, MP 6/2009 (Volltext)

Einsortiert unter:Studien, ,

Tool zum Vergleichen von Datenbankangeboten

Mit dem JISC Academic Database Assessment Tool (ADAT) können Journal-Titellisten, Datebanken und E-Book Plattformen miteinander verglichen werden: „This site from JISC Collections aims to help libraries to make informed decisions about future subscriptions to bibliographic and full text databases. More information about the site’s data sourcing and comparison method is available on the ‚About‘ page.“

Einsortiert unter:Bestandsaufbau, , ,

Follow AG Bibliotheken privater Hochschulen on WordPress.com

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Kategorien

RSS Berliner Handreichungen zur Bibliotheks- und Informationswissenschaft

  • Ein Fehler ist aufgetaucht - der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Probiere es später noch einmal.